← Zurück zur Übersicht

Workshop-Ankündigung für das Tanztheaterstück CROTCH

Geschlecht ist relativ, privat und veränderlich. Wer könnte das mehr bestätigen als Transmänner, Transfrauen und alle, die feststellten, dass das bei der Geburt zugeschriebene Geschlecht nicht unbedingt das ist, in dem sie leben möchten.

Die Relativierung des Geschlechts ist auch das Thema des Tanztheaterstückes „Crotch“, das im Rahmen des Sommerblutfestivals 2018 von der spanischen Tanz-Gruppe Baal aufgeführt wird.

Im Zusammenhang mit diesem Stück gibt es für 20 Personen, die sich durch ihre Geschlechtszuweisung nicht einengen lassen wollen, die Möglichkeit, am 10. und 11. Mai 2018 an einem Workshop teilzunehmen. Dieser Workshop richtet sich insbesondere an jede Person, die das Thema Geschlecht durch Körper und Bewegung erforschen mag, z.B. an Personen, die den Kollektiven LGBTIQ, Feministen oder Transfeministen angehören. Es werden die an das Geschlecht gebundenen Stereotypen, Männlichkeit und Weiblichkeit, so wie sie in unserer Gesellschaft verstanden werden, analysiert. Es wird mit Stereotypen gespielt und gefühlt. Für viele Teilnehmer wir das eine neue Erfahrung sein. Sie gewinnen neue Erkenntnisse über sich selbst und auch über das Geschlecht als Konstrukt und als Realität.

Die Teilnahme ist kostenlos, da die Kosten des Workshops vom Sommerblut-Festival übernommen werden. Die Teilnehmenden benötigen keine vorherige Bühnen- oder Bewegungserfahrung.

Catalina Carrasco leitet den Workshop.

Vier Freiwillige aus den Workshop-Teilnehmenden können als Gastdarsteller bei der Vorführung von CROTCH mit auf die Bühne kommen. Dafür werden sie weitere 6 Tage an dem dafür vorgesehenem Laboratorium teilnehmen.

Du möchtest am Workshop teilnehmen? Dann schreibe so bald wie möglich an

crotch@transgender-koeln.de mit dem Betreff: ANMELDUNG WORKSHOP-TEILNAHME CROTCH

Weitere wichtige Eckdaten:

Workshop findet statt am 10. und 11. Mai von 13:00 – 17:30 Uhr

Laboratorium findet statt am 12. – 15. Mai von 13:00 – 17:30 Uhr

Proben finden statt am 16. und 17. Mai – Uhrzeiten werden vor Ort geklärt

Aufführungen 18. und 19. Mai jeweils um 20:00 Uhr

Bei Rückfragen steht Sophie Sänger unter der E-Mail-Adresse crotch@transgender-koeln.de zur Verfügung.